Irisdiagnostik

Mit einem Mikroskop wird die Iris der Augen analysiert. Somit können Erkrankungstendenzen und Organschwächen erkannt werden.

Eine Therapie muss nicht erst während eines akuten Krankheitsstadiums erfolgen, sondern kann auch schon vorbeugend eingeleitet werden durch Stärkung der betroffenen Organe.

Es ist oft sinnvoll zu Beginn einer Behandlung eine Irisdiagnostik zu erstellen, weil mit Hilfe des Resultats gezielt therapiert werden kann. Gerade bei chronischen Krankheiten ist oft die Ursache nicht bekannt; die Irisdiagnostik ist ein diagnostisches Hilfsmittel für die Einleitung einer Therapie.

Irisdiagnostik_1

Themen