Kopfschmerzen- und Migränetherapie

Die Behandlung erfolgt über den Meridianbahnen an bestimmten Akkupunkturpunkten im Gesicht-, Kopf-, Nacken- und Brustbereich, weshalb die Massage auch als Akkupunkt- Massage am Kopf bezeichnet wird.

Die Behandlung der Akkupunkturpunkte am Kopf bewirkt, dass die Blutzirkulation und Energie im Kopf zum Fliessen gebracht werden, so dass ein Energieausgleich stattfindet. Angestautes und verbrauchtes Blut muss zum Herzen und zur Lunge transportiert werden, frisches und unverbrauchtes Blut muss ins Gehirn fliessen. Der Ausgleich von Leere und Fülle findet statt, indem das Blut durch die Gefässe und die Energie über die Meridiane frei fliessen können.

Der Ablauf der Akkupunktmassage wird kombiniert mit ausstreichenden und ziehenden Massagegriffen.

Die Kopfschmerz- und Migränetherapie erfolgt nicht nur in akuten Schmerzuständen, sondern sinnvollerweise auch in beschwerdefreien Intervallen zur Vorbeugung von Schmerzen.

Themen